Unser Marsch

«Rhyfälde, mis Rhyfälde»

 

Der Rheinfelder Marsch entstand 2018 auf Initiative der Stadtmusik Rheinfelden. Bereits einige Jahre zuvor war unter den Musikant:innen der Wunsch aufgekommen, einen Marsch mit dem eigenen Heimatlied spielen zu können. Nach intensiven Recherchen wurde man schliesslich fündig und erteilte dem damaligen Dirigenten Heinz Schoenenberger mit finanzieller Unterstützung der Adolf Roniger-Stiftung den Auftrag zur Komposition eines neuen Marschs unter Verwendung des traditionellen Rheinfelder Liedes. Der Text, in Gedichtform verfasst, stammt vom deutschen Schriftsteller Hans Blum (1841–1910), der 1898 bis zu seinem Tod in Rheinfelden lebte. Die Vertonung der Rheinfelder Verse durch den Rheinfelder Komponisten, Musiklehrer und Historiker Ernst Broechin (1894–1965) entstand wahrscheinlich im Jahr 1940.

 

Der Rheinfelder Marsch Text

Rhyfälde, mis Rhyfälde,
du schönschti Stadt am Rhy!
Reist' ich dur färni Wälte,
din'sgliche fänd ich nie.

Liebs Städtli mit de Geisse,
bi dir bin ich dehei.
Tuesch all' willkomme heisse,
drum fühl' mi nie ellei.

 

Musikalische Fakten

Der Rheinfelder Marsch im Alla-breve-Takt mit Tempo Halbe Note = 112 steht in F-Dur und ist weitgehend dem herkömmlichen Formschema verpflichtet: Einleitung (8 Takte) / 1. Teil (16 Takte) mit Wiederholung / 2. Teil = Bass-Solo (16 Takte) mit Wiederholung / Einleitung zum Trio (8 Takte) / Trio (32 Takte) / Grandioso (32 Takte). Im Trio erklingt das «Rheinfelder Lied» in der Subdominanttonart B-Dur, wo es von den Musikant:innen zunächst mit adaptiertem Text auf Schweizerdeutsch gesungen und in der Folge in feierlicher Manier vom Orchestertutti gespielt wird.

 

Die Uraufführung durch die Stadtmusik erfolgte am 21. April 2018 anlässlich des Jahreskonzerts unter der Leitung des Komponisten. Ein entsprechender Pressebericht erschien in der Neuen Fricktaler Zeitung. Seither gehört der Rheinfelder Marsch zum Standardrepertoire unseres Vereins.

 

Trommeltext für den Rheinfelder Marsch Im Zusammenhang mit der Präsentation des neuen Vereinslogos anlässlich der Jahreskonzerte 2024 erklang der von Dani Haus neu bearbeitete Rheinfelder Marsch erstmals gemeinsam mit unserer jungen Tambourengruppe. Für die Komposition eines zum bestehenden Marsch passenden Trommeltextes konnte der in der lokalen Fasnachtsszene bekannte Fricktaler Tambour Fabian Egger gewonnen werden. Unser herzlichster Dank für die finanzielle Unterstützung geht abermals an die Adolf Roniger-Stiftung.

 

Quelle: Wikipedia

Rheinfelder Marsch
2024

Aktuelles